Ceran, Gas oder Induktion – was brauche ich wirklich?

ceran_gas_induktionEine neue Küche ist geplant und der Stein der Weisen ist noch nicht gefunden.

Ceran, Gas oder Induktion – für welchen Herd soll ich mich entscheiden.

Warum ein neuer Herd?

Der alte Herd hält schone Jahrzehnte, paßt aber nicht mehr zu der neuen Küche. Natürlich ist auch der Energiefaktor ein großer Grund, um sich einen neuen Ofen anzuschaffen. Und vor allem gibt es mittlerweile beim Design keine Grenzen mehr. Sei es vom Material, Farben, Funktionen – es ist so ziemlich alles möglich. Aber auch Retrodesigns sind immer wieder gefragt.  Es ist einfach Geschmackssache!

Welche Anforderungen braucht mein neuer Herd?

Er soll natürlich energiesparend sein. Schnell Hitze entwickeln und wenn man den Topf wegzieht sollte er gleich wieder kalt sein. Die Hitze soll einfach zu regulieren sein. Einfach, rationell und effizient.

Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Herdearten?

Ceran
Das Ceranfeld ist mittlerweile schon überholt. Es ist ein großer Energieverlußt zu verbuchen und die Hitzeentwicklung geht nur sehr langsam. Ùnd auch sehr unterschiedlich.

Gas
Bei Gas sollte man vorher überlegen, muß ich mir Gasflaschen besorgen oder ist eine Gasleitung vorhanden?
Gas ist vor allem bei Hobbykochen sehr geliebt, allderings ist es wirklich auch gefährlich. Der Feuerring geht um den Topf herum und so kann es sein, daß die Griffe sehr heißt werden.

Induktion
Bei Induktion ist eine sofortige Hitze da und auch wieder weg. Das hat enormen Energiesparvorteil und auch die Verbrennungsgefahr für Kinder vor allem, ist bei Induktion ausgeschlossen! Wasser kocht z.B. schon nach 12 Sekunden. Der Nachteil bei Induktion ist wiederum, daß man sich eine neues Kochgeschirr das induktionsgeeignet ist anschaffen muß. Allerdings kann man auch Omas alte Gusseisenpfannen auf Induktion nutzen!

Fazit:
Gas ist natürlich immer noch gut, aber sensibler und genauer Kochen geht eindeutig mit Induktion. Mal ganz abgesehen von den Vorteilen wie Hitzentwicklung, Sauberkeit, Sicherheit usw. Warmhalten ist auf Gas nicht ganz ungefährlich, bei Induktion kein Problem und extrem präzise, sogar Buttersaucen kann man mit etwas Übung ohne Wasserbad aufschlagen. Auch die Sterneköche kochen zum größten Teil mit Induktion. Dies hat seinen Grund!

Welchen Herd bevorzugen Sie?

 

6 thoughts on “Ceran, Gas oder Induktion – was brauche ich wirklich?

  1. Ich rate meinen Kunden immer zu einem Kochfeld mit Induktion.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass sich beim Überkochen nichts mehr in die Platte einbrennt und somit die Pflege ein Kinderspiel ist.
    Angesichts der hohen Energiekosten hat dieses Kochfeld einen großen Vorteil.
    Es verbraucht deutlich weniger Strom.

  2. Elke Fuchs

    Hallo Romana,
    Wir haben zu Hause Ceran, aber das Glück auch noch einen sehr alten Wamsler den wir auch gerne benützen.
    Gruß Elke

  3. Das ist ein sehr Interessanter Beitrag. Ich dachte immer Ceran wäre das Beste.
    Anscheinend sollte man sich doch beim nächsten Kauf auf Induktion einstellen.
    Danke.

    1. ramonakoelbl

      Wenn ich einen neuen Herd bekommen würde, käme für mich persönlich auch nur noch Induktion in Frage.

  4. Seit gut eineinhalb Jahren hab ich nun einen Induktionsherd und bin immer noch begeistert davon. Anfangs war es schon eine Umstellung, weil alles auf einmal viel schneller ging!

    1. ramonakoelbl

      Für mich privat hätte ich auch gerne einen Induktionsherd. Was man da Zeit sparen kann..!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.