Kochen eines 3-Gänge-Menüs — 1. Teil

ParmesansüppchenHeute startet meine neue Blogserie.

Ich werde Ihnen eine fachmännische Anleitung  für ein perfektes 3-Gänge-Menü in einzelnen, verständnisvollen Schritten erklären. Überzeugen Sie Ihre Gäste und begeistern Sie sie.

 

Hier das komplette Menü (für 4 Personen), daß wir zusammen in den nächsten Wochen kochen werden:

Parmesansüppchen mit Blätterteigstangen
***
Schweinefilet im Kräutermantel mit Topfenravioli und Vanillekarotten
***
Joghurtcreme mit frischten Früchten im Hippenkörbchen

 

Also planen Sie Ihre Party in drei Wochen – und lassen Sie Ihre Gäste entscheiden, ob das Menü Anklang findet und schlemmen Sie gemeinsam!

1. Teil

Parmesansüppchen mit Blätterteigstangen

Zutaten:
2  Schalotten
1 Knoblauchzehe fein geschnitten
1 1/2 EL Risotto
50 g Butter
1/2 l Wasser
1/10 l Weißwein
1 Spritzer Martini
250 ml Sahne
200 g geriebenen Parmesan
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Schalotten, Knoblauch und Risottoreis in Butter sautieren (anschwitzen). Mit Wasser, Weißwein und Martini aufgießen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Sahne dazugeben und nochmals kochen.
Den geriebenen Parmesan beimengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe gut durchrühren und durch ein Sieb passieren.

Blätterteigstangerl

Zutaten:
TK BLätterteig
2 Eigelb
1 Spritzer Sahne
gem. Parmesan, Kümmel, Paprika

Zubereitung:
Eigelb und Sahne miteinander verrühren. Blätterteig mit dem „Gemisch“ einstreichen. Kümmel und Paprika mischen und auf den Blätterteig verteilen, dann in Streifen schneiden und diese in Spiralen drehen. Auf ein gebuttertes Backblech geben und bei 200° C goldgelb backen.

Serviertipp:
Servieren Sie die Suppe in einem Einweckglas, daß sie auf einen Teller stellen und legen Sie das „Stangerl“ oben drauf!

 

 Guten Appetit!
Der nächste Blog wird sich mit dem Hauptgang beschäftigen. Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen.

Haben Sie die Suppe ausprobiert? Und wenn ja, ist sie gelungen?

 

 

11 thoughts on “Kochen eines 3-Gänge-Menüs — 1. Teil

  1. Margarita Maier

    Das klingt total köstlich. Da bekommt man ja beim Lese total Hunger!

    1. ramonakoelbl

      Danke! So soll es sein! 😉

  2. Mein Problem ist immer, dass mein Ofen für mehrere Gänge gleichzeitig zu klein ist. Ist es dann sinnvoller, mit einer kalten Vorspeise zu beginnen?

    1. ramonakoelbl

      Ja wenn man Platzproblem hat ist es sinnvoll, wenn man soweit vorbereiten kann, daß man den Ofen dann für den Hauptgang zum austoben hat.
      Aber wenn man ne Suppe hat oder z.B. Salat mit Scampi, dann sollte das auch gehen. Wir haben im Topolino auch nicht wirklich sooooooooo viel Platz am Ofen.

  3. Sabine Liegl

    Habe beim Lesen schon Appetit bekommen. Werde mir das Rezept gleich ausdrucken und bei Gelegenheit auch ausprobieren. Das ist ein super Idee. Freue mich schon auf die nächsten Beiträge.

    1. ramonakoelbl

      Dankeschön! Ich würde mich echt über ein Feedback freuen, wenns geklappt hat!

    1. ramonakoelbl

      Das freut mich! Dankeschön!

  4. Parmesansüppchen klingt she lekker, offensichtlich ordentlich nahrhaft! ein sehr guter Einsteiger für ein Herbstmenu!
    Danke für die Rezeptur
    VL Gr Ute Niederfeilner

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.