Kochen eines 3-Gänge-Menüs – 2. Teil

SchweinefiletHeute geht es weiter mit unserem 3-Gänge-Menü. Letzte Woche haben wir die Suppe zubereitet. Diesesmal werden wir uns um den Hauptgang unseres Menüs kümmern. Hier nochmal das komplette Menü:

 

Parmesansüppchen mit Blätterteigstangen
***
Schweinefilet im Kräutermantel mit Topfenravioli und Vanillekarotten
***
Joghurtcreme mit frischten Früchten im Hippenkörbchen

 

Schweinefilet im Kräutermantel mit Topfenravioli und Vanillekarotten

Zutaten für 4 Personen:
Fleisch:
600 g Schweinefilet (4 x 150 g)
Petersilie, Schnittlauch, Basilikum
Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Schweinefilets mit Salz und Pfefferwürzen. Mit Olivenöl sehr stark einpinseln und dann in den Kräutern wälzen. Die Filets einzeln in Glassichtsfolie und danach in Alufolie wickeln. Die „Päckchen“ dann ca. 15-18 Min. im Topf sieden.

 

Grundsoße (1 Liter)
Zubereitung:
2,5 kg Kalbsknochen
2 EL Öl
150 g Zwiebeln
60 g Karotten
40 g Sellerie
40 g Tomatenmark
200 ml Rotwein
1 Lorbeerblatt
1 Thymianzweig
1 Rosmarinzweig
10 Pfefferkörner
1-2 Gewürznelken
5 Pinienkörner
1/2 Knochblauchzehe

Die Knochen fein zerhacken und in dem erhitzten Öl von allen Seiten kräftig anbraten. Das Fett abgießen. Das Gemüse waschen, putzen, klein schneiden und zufügen. Unter ständigem Rühren anrösten. Das Tomatenmark unterrühren .  Nach und nach Wein und etwas Wasser zugießen, dabei immer wieder ein bisschen einkochen lassen. Nach dem letzten Einkochen, die Knochen gut mit Wasser bedecken, aufkochen lassen und abschäumen. Kräuter und Gewürze zufügen und bei milder Hitze im offenen Topf 2 1/2 Stunden köcheln lassen. Durch ein Sieb oder Tuch passieren und entfetten. Mit Mehlbutter (1 Teil Mehl 1 Teil Butter verkneten) binden und abschmecken

Tipp: Man kann sich die Grundsoße auch in Eiswürfelbehälter einfrieren und bei Bedarf einen Würfel für andere Soßen verwenden

 

Vanillekarotten
Zubereitung:
Karotten mit Grün schälen und in Wasser bissfest blanchieren. Vanillestange der LÄnge nach aufschneiden und Mark auskratzen und in BUtter und Zucker anschwenken. Fertig!

Topfen-Käse-Tortelloni

Nudelteig:
500 g Mehl
100 g Hartweizengrieß
6 Eier
40 g Olivenöl
20 g Salz

Zubereitung: Alle Zutaten vermengen und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Fülle:
50 g Butter
1 Schalotte
100 g Quark
100 g Parmesan
Salz, Pfeffer, Muskat

Alles vermengen.
Den Nudelteig ausrollen und Kreise ausstechen. Am Rand des Kreises mit Eigelb bepinseln und dann die Fülle zentral in den Kreis legen. Das ganze Zusammenklappen und eine Tortelloni formen. Ca. 5 Minuten kochen.

 

Ein Gutes Gelingen! … wir freuen uns sehr über Erfahrungsberichte!
Gerne auch Fragen zum Menü und der Zuereitung.

 

3 thoughts on “Kochen eines 3-Gänge-Menüs – 2. Teil

  1. Elke Fuchs

    Hört sich gut an schmeckt bestimmt auch lecken. Wenn der Hauptgang so einfach zum zubereiten ist werd ich mal meinen Gatten bekochen.

    1. ramonakoelbl

      Ich will aber nicht schuld sein für eine Ehekrise! 😉 Nein, Spass beiseite: Wenn ich das kann, dann schaffst du das auch!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.