Kochen eines 3-Gänge-Menüs – 3. Teil

IHippenkörbchenn den letzten Wochen haben wir in unserer Blog-Serie „3-Gänge-Menü“ zusammen ein leckeres Menü beschrieben.

Wir hoffen Sie hatten mit den ersten beiden Gängen bereits Erfolg?!
Heute geht es zu dem krönenden Abschluss unseres 3-Gänge-Menüs: Dem Dessert!
Suppe und Hauptgang haben wir ja schon bestritten und somit kommen wir zum letzten Highlight:

Parmesansüppchen mit Blätterteigstangen
***
Schweinefilet im Kräutermantel mit Topfenravioli und Vanillekarotten
***
Joghurtcreme mit frischen Früchten im Hippenkörbchen

 

Joghurtcreme mit frischen Früchten

Joghurtcreme

Zutaten:
350 g Joghurt, natur
100 g Puderzucker
1 Zitrone
7 Bl Gelatine
250 g geschlagene Sahne

Joghurt und Puderzucker verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in warmen Zitronensaft auflösen. Danach unter die Joghurtmasse rühren. Zum Schluss die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Abfüllen z.B. in Tassen oder Timbals und in den Kühlschrank stellen.

Honighippen

Zutaten:
50 g Butter
50 g Mehl
100 g Honig
100 g Puderzucker

Alle Zutaten vermengen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech Kugeln formen. Wenn die Hippen goldbrauch gebacken sind, kann man sie noch heiß auf eine umgedrehte Tasse stürzen und erhält so ein Körbchen. In diesem Körbchen kann man z.B. eine Kugel Eis oder wie hier in unserem Fall einen frischen Obstsalat servieren.

Nun können Sie das Dessert aufs Teller zaubern. Sie nehmen das Hippenkörbchen und  befüllen es mit frischen Früchten. Daneben stürzen Sie das bereits gekühlte und mittlerweile schnittfest geworden Joghurttimbale. Und Ihre Gäste werden hinschmelzen! Zumindest würde ich es!

 

Gerne beantwortet unser Küchenchef Fragen rund um das Menü. Falls Sie dieses Menü gerne unter fachmännischer Anleitung von einem Profi kochen möchten, können Sie gerne unseren Küchenchef in Ihre Küche einladen. Ab 4 Personen wird er mit Ihnen zusammen das Menü für Ihre Gäste zubereiten.

Kleiner Tipp: Es gibt einen „richtigen“ Männerkochkurs! Die Damen dürfen das Menü dann testen!

Bon Appetit!

5 thoughts on “Kochen eines 3-Gänge-Menüs – 3. Teil

  1. Sabine Liegl

    Wieder ein tolles Rezept. Vielen Dank für die Ideen. Vor allem der Männerkochkurs ist ein prima Idee. Toll wenn die Frauen kulinarisch von ihren Männern verwöhnt werden!

    1. ramonakoelbl

      Ja der Männerkochkurs ist wirklich klasse! Ich hab schon einige hinter mir! 😉

  2. Hatte am Freitag Gäste und das Menü nachgekocht. Ist bei allen Suuuper angekommen. War ein toller Abend!

    1. ramonakoelbl

      Super! Das freut mich echt total!

  3. Habe ein Rezept mit Namen Youghurtmousse – benutze dort einen Teil Schmand und eventuell verschiedene Obstaromen, z.B. Pfirsich oder Erdbeermark.
    Serviert mit selbstgebackenem Gebäck – eine Delikatesse!
    Vl Gr Ute

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.